E-Bike Nutzung im Winter: wichtige Tipps

14.10.2020 16:05

Der Sommer ist zu Ende und die nasse und kalte Jahreszeit steht vor der Haustür. Viele E-Bike-Fahrer denken, dass sie ihre Räder für einige Monate still legen müssen. Das muß aber nicht unbedingt sein. Im Herbst und Winter gibt es nicht selten viele schöne Tage, die zu E-Bike-Touren einladen. In diesem Artikel erfahren Sie worauf Sie genau achten sollten, wenn Sie im Winter mit Ihrem E-Bike unterwegs sind.

Richtige Fahrradbekleidung für die E-Bike-Touren im Winter

Mit diesen Tipps sollte dem E-Bike fahren im Winter nichts mehr im Wege stehen:

- Über den Kopf verlieren wir extrem viel Wärme. Eine winddichte Helmmütze oder ein Stirnband können einen guten Kälteschutz leisten. Sie passen sehr gut unter den Helm. Auch Helmcover schützen etwas vor dem kalten Fahrtwind, sind aber bei weitem nicht so effektiv wie die genannten Schutz-Teile aus Stoff.
Generell empfehlen wir immer mit Fahrradhelm zu fahren.
Das Gesicht ist besonder kälteempfinglich. Hier empfiehlt sich ein Schlauchtuch oder eine Gesichtsmaske. In Extremfällen kann auf freie Hautstellen eine schützende bzw. wärmende Creme aufgetragen werden.

- Gute Handschuhe sind im Winter unverzichtbar.

- Auch die Füße benötigen einen besonderen Schutz. Spezielle Winterschuhe mit höherem Schaft und Fütterung sind eine gute Option. Thermo Überschuhe aus Neopren oder einem ähnlichen Material halten die Füße auch gut warm und sind etwas kostengünstiger.

- Für den Oberkörper und die Beine hat sich das Zwiebelprinzip gut bewährt - mehrere dünne Lagen übereinander anziehen, wie z.B Unterhemd/Hose, kurzes Trikot, langes Trikot und einer Regenjacke bestehen. Spezielle Funktionsfaser oder auch Merinowolle eignen sich besonders gut. Als äußerste Lage ist es sinnvoll, ein windabweisendes und wasserfestes Material zu verwenden, das bestenfalls hell ist und reflektiert, damit du im Dunkeln gut zu sehen bist.

Tipps zum sicheren Fahren

Gilt besonders im Winter: nur wenn es die Wetterbedingungen und die eigenen Fähigkeiten zulassen, kann man sich mit dem E-Bike bewegen.

- Fahren Sie immer mit Helm. Es geht um den eigenen Schutz.

- Beim Anfahren sollte nicht die höchste Unterstützungsstufe gewählt werden. Fahren Sie in einer geringen Fahrstufe los, um das Durchdrehen des Hinterrades bzw. ein Ausrutschen zu vermeiden.
- Vermeiden Sie ruckartige Lenkbewegungen und Schneewälle, da du sonst stürzen kannst.
Sollte es doch einmal rutschig werden, dann vermeide das Bremsen und halten Sie die Spur gerade. Lassen Sie das E-Bike ausrollen, bis Sie sich wieder auf sicherem Untergrund befinden.
- Ähnlich wie beim Anfahren sollte starkes oder ruckartiges Bremsen vermeiden werden.
So verhindern Sie das Blockieren der Räder und einen daraus resultierenden Sturz.

E-Bike Akku im Winter pflegen

Im Winter benötigt der Akku mehr Aufmerksamkeit, damit er keinen Schaden nimmt. Der Akku arbeitet im Temperaturbereich: 10°C und 25°C am effizientesten.Bei Temperaturen unter 10°C sinken Kapazität die Reichweite. Dies liegt an dem technischen Aufbau der Ionen Akkus, da das Durchdringen des Separators und des Elektrolyts erschwert ist. Bei wärmeren Temperaturen erhält der Akku seine ursprünglich Kapazität wieder zurück.
Aus diesem Grund sollten Sie den Akku nicht draußen lagern, sondern mitnehmen - in das Haus oder Büro, damit er vor den Witterungen geschützt ist. Laden Sie den Akku erst, wenn er Raumtemperatur angenommen hat.
Es empfiehlt sich, den Akku erst kurz vor Antritt der Fahrt an das E-Bike zu montieren und von Beginn an mit einer leichten Unterstützung zu fahren. So kühlt der Akku nicht aus, da er bei der Verwendung Eigenwärme produziert.

Das E-Bike einlagern

Wenn Sie Ihr E-Bike im Winter einlagern möchten, haben wir folgende Empfehlungen:

- Der optimale Akkuladezustand zum Einlagern ist zwischen 30% und 90%. Vermeiden Sie einen Ladezustand bei der Einlagerung von 100%.

- Eine gründliche Reinigung ist empfehlenswert. Bei einem gereinigten E-Bike entstehen keine Korrosionsschäden. So kann es im Frühjahr mit wenigen Handgriffen wieder startklar gemacht werden.

- Das E-Bike sollte möglichst trocken gelagert werden. Sie sollten das Rad nicht vor der Haustür aufbewahren. So sind auch alle elektronischen Teile am besten geschützt.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Newsletter
Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie wertvolle Informationen und Angebote!

                                                                                                                                                   * Abmeldung jederzeit möglich